bauma: klickrent stellt klickcheck und persönliche Kontakte in den Vordergrund

August 31, 2022
Höher, besser, weiter - die bauma der letzten Jahre war vor allem eines: ein Schaulaufen der Innovationen. Nach einer Pandemie bedingten Auszeit wird auch die klickrent GmbH auf der Weltleitmesse der Baubranche wieder mit einem eigenen Stand dabei sein. Neben den Neuigkeiten steht für das Team aus Berlin der persönliche Kontakt zu Partnern, Kunden und allen Interessierten diesmal mehr denn je im Fokus des Messeauftritts am Stand A2.320.

Auch wenn der klickrent-Vermietprozess hinter den Kulissen rein digital und damit sehr schnell und effizient abläuft, gehört es zum Kern des Vermietgeschäftes, von Mensch zu Menschen zu sprechen. Deshalb werden sich die Mitarbeiter auf der bauma vor allem viel Zeit für persönliche Gespräche nehmen. Es geht darum, Kundenbeziehungen zu pflegen und neue Partnerschaften zu entwickeln. Und dafür ist die bauma 2022 in München der ideale Ort.

„klickrent ist digital und persönlich“, bringt es Tim Hinrichsen, einer von zwei Geschäftsführern der klickrent GmbH auf den Punkt. Für Kunden bedeute dies, dass sie ein Gesicht in Form eines Ansprechpartners haben.  „Selbst unsere Bestandskunden haben trotz vereinfachter digitaler Bestellprozesse immer einen festen Ansprechpartner, der bei Fragen zur benötigten Technik mit Rat und Tat zur Seite steht“, ergänzt Tobias Sudbrock, ebenfalls Geschäftsführer der klickrent GmbH.

Beide sind sich einig: Es braucht Messen wie die bauma. Bautechnik müsse einfach anfassbar sein, da Entscheidungen für oder gegen den Kauf einer Maschine nie leicht sind. Neben der Haptik sind es eben auch Gespräche, die Vertrauen bei den Kunden schaffen. Zudem würde so eine Woche im bauma-Terminmarathon wie beim Speed-Dating viele Termine über das Jahr verteilt zusammenfassen.

Schadensdokumentation erfolgt per klickcheck-App

Als digitaler Vermieter von Baustellentechnik bietet klickrent als erstes Unternehmen mit der Zustandsdokumentations-App klickcheck eine digitale Lösung an, die den Vermietprozess noch transparenter macht. Dabei helfen Fotos das Vor- und Nachher des Mietgegenstandes zu vergleichen. Die App wird künftig integraler Bestandteil des Mietvorgangs bei klickrent. Damit sichern sich Vermieter und Mieter gleichermaßen ab und die klickcheck-App schafft Vertrauen auf beiden Seiten. Auf dem klickrent-Messestand A2.320 können Besucher die App live erleben.

Hinter dem Slogan „klickcheck für klickrent“ verbirgt sich somit nichts weniger als die Erweiterung der Wertschöpfungskette zu einem vollumfänglichen Serviceangebot. Vor der Übergabe einer Maschine, eines Containers oder anderweitiger Bautechnik dokumentieren Vermieter und Mieter gleichermaßen mit Fotos den Zustand des Mietgegenstandes. Nach der Rückgabe an den Vermieter können beide Seiten eventuelle Neuschäden einfacher belegen und auf diese Weise schneller den Schaden regulieren. Auch dabei stehen wir als Serviceanbieter dem Mieter zur Seite.

Anne-Laure de Noblet
Anne-Laure de Noblet
Head of Marketing
Bitte zögern Sie nicht, uns für hochauflösendes Bildmaterial und die Aufnahme in unseren Presseverteiler zu kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Aus Accelerent wird klickrent
August 3, 2022
Aus Accelerent wird klickrent
Die Marke klickrent wird nun auch zur Unternehmensmarke. Künftig ist der Online-Vermietdienst klickrent auch Namensgeber für das Berliner Unternehmen. Bereits 2017 wurde die Marke klickrent aus dem Taufbecken gehoben und ist in der Branche in den beinahe sechs Jahren ihres Bestehens zu einem bekannten Namen geworden.[...]
Weiterlesen »
Unter neuer Führung: Accelerent verdoppelt Abschlüsse
Juni 3, 2022
Unter neuer Führung: Accelerent verdoppelt Abschlüsse
Die Accelerent GmbH blickt auf das erste sehr erfolgreiche Halbjahr unter der neuen Geschäftsführung zurück. Mit einer Verdoppelung bei den Geschäftsabschlüssen liegt das junge Berliner Unternehmen deutlich auf Wachstumskurs. Ebenfalls sichtbares Zeichen für das rasante Wachstum ist die Mitarbeiterzahl. Aus dem Z Lab heraus ist Accelerent mit rund 20 Mitarbeitern gestartet und nach nunmehr einem halben Jahr arbeiten bereits über 60 Mitarbeiter daran, die Digitaldienste klickrent und klickcheck weiterzuentwickeln.[...]
Weiterlesen »